Dienstag, 27. Juni 2017

Märchen im Schuhkarton

 

Eine Freundin von mir sammelt Märchen im Schuhkarton.
Die benutzt sie in ihrer Vorschulklasse zum Erzählen,
Vor- und Nachspielen und zum Verändern der Märchen.

Ich hatte große Lust zum Basteln,
suchte mir ein Märchen aus und begann:


Ein Prinz ritt durch die weite  Welt,
um eine Prinzessin zu finden,
die er heiraten wollte.
Aber er fand keine.



Noch während er seiner Mutter, der Königin,
davon erzählte, 
begann draußen ein Unwetter


und eine etwas zerzauste junge Frau kam durch das Stadtor,
ihre Haare waren ganz nass.
Sie sagte, dass sie eine Prinzessin sei....


Die Königin lud die junge Frau ein und
legte eine Erbse
unter die vielen Matratzen.
Auf diese Weise wollte sie herausfinden,
ob es stimmt, was die junge Frau sagte.
War sie wirklich eine Prinzessin?

(Im Märchen ist sind es 20 Matratzen
und 20 Eiderdaunen-Decken,
ich reduzierte hier ein bisschen...)

Und tatsächlich bekam die Prinzessin
 in der Nacht kein Auge zu!



Am nächsten Morgen 
schimpfte sie sehr darüber,
dass sie grün und blau sei,
weil irgendetwas im Bett 
so sehr gedrückt habe.

 Nun waren alle überzeugt, 
dass sie eine wirkliche Prinzessin war.
Denn so empfindlich kann nur eine Prinzessin sein.
Und so heirateten die beiden.


Und lebten glücklich bis 
an ihr Lebensende.

Soweit das Märchen von der 
"Prinzessin auf der Erbse"
von Hans Christian Andersen.


Vielleicht war es aber auch 
ganz anders:

 Vielleicht war es die Prinzssin,
die durch den Sturm
über das weite Land ritt,
um den Prinzen zu retten,


der sich wegen seiner Höhenangst 
nicht aus dem Bett traute... 


Und danach machten sie dann
eine wilde Kissenschlacht.


Und tatsächlich war es das Pferd,
das heiratete...

Wer weiß das schon?
Bei einem Märchen im Schuhkarton
ist allerhand möglich!

Freitag, 23. Juni 2017

Nachtrag


Ganz lieben Dank für eure Kommentare zu meinem Rosenbild!
Ich werde sie später einzelnd beantworten, wie ich es meistens tue,
aber hier möchte ich eine Frage beantworten,
die Einige von euch fragten:

Ich schrieb, dass mir das Bild nicht gelungen sei.
Die gemalte Blume mag ich selbst sehr gern,
aber: Sie entspricht so gar nicht der Blume,
die ich abmalen wollte....
Die Blüte  sieht einfach nicht wie eine Rose aus,
die Blätter schon

Also: Wie eine Rose sieht das  nicht aus :)

Donnerstag, 22. Juni 2017

Geburtstagskarte

Hier gibt es gerade echt selten etwas zu sehen,
was daran liegt, dass ich jede freie Minute draußen verbringe.
Ich male zwar viel (draußen :),
komme aber nie soweit, irgendetwas hochzuladen....
Diese Bilder waren jedoch schon auf dem PC
und damit melde ich mich einfach mal kurz

Mittwoch, 14. Juni 2017

Mit Pflanzen stempeln


 Ich glaube, 
den blühenden Holunder
male ich jedes Jahr
in mein Journal....

Aber dieses Mal habe ich
ihne gestempelt:

Mittwoch, 7. Juni 2017

Tagesseiten

 

Die Mondlale

und Lady Astacus

Beide entstanden in meinem Tagesjournal.
die Geschichten dazu
dürft ihr euch selbst ausdenken :)

 
Beginnende Rosenblüte.
Ach ich freue mich jedes Jahr wieder darauf!

Und: Ich wollte gerade die Raupe
aus der Blumenampel entfernen,
da sah ich die zarten, weißen Fäden....
Sie hatte gerade begonnen, sich zu verpuppen.
Da durfte ich doch nicht stören.

Als ich später nochmal nachschaute,
hatte sie bereits den weißen Kokon 
um sich herum, war aber noch zu sehen.
Eifrig bewegte sie sich und spann und spann.

Wenn ich ganz viel  Glück habe,
sehe ich den Schmetterling beim Schlüpfen